Raute

Die Raute ist nicht nur ein mathematischer Körper, sondern auch im Fußball sehr präsent. Genau genommen ist sie hier auch als die bekannte Körperform zu verstehen, vier Spieler bilden dabei die vier Ecken. Es gibt einen offensiven Mittelfeldspieler, einen defensiven Mittelfeldspieler und je links und rechts einen Außenspieler. Da diese Form offensichtlich an eine Raute erinnert, hat diese Formation diesen Namen bekommen. In der Regel findet man die Raute in einem 4-4-2 System, was bedeutet, dass neben der Raute im Mittelfeld noch viert Verteidiger und 2 Stürmer existieren. Die Besonderheit einer Raute ist, dass der offensive Mittelfeldspieler, auch Zehner genannt, die Fäden im Angriffsspiel in die Hand nimmt und die Stürmer dadurch erst in Aktion treten, wenn der Ball in Tornähe ist. Würde ein Team mit zwei Sechsern (defensive Mittelfeldspieler) auflaufen, gäbe es im vorderen Mittelfeld keinen Spielmacher und entsprechend müsste sich mindestens ein Stürmer fallen lassen um den Ball „abzuholen“.