Raumdeckung

Bei der Raumdeckung versucht die Mannschaft, den freien Raum so gut abzudecken, dass sich die gegnerische Mannschaft darin nicht oder nur schwer entfalten kann. Im Gegensatz zur Manndeckung hat man in der Raumdeckung keinen direkten Gegenspieler. Vielmehr versucht die verteidigende Mannschaft beim Prinzip der Raumdeckung, immer in der Ballnähe Überzahlsituationen zu schaffen, um sofort Druck ausüben zu können, sobald der Gegner an den Ball kommen sollte. Das erfordert jedoch viel Arbeit im Kollektiv, da es nicht reicht, wenn nur zwei Verteidiger daran mitarbeiten, es muss in solch einem Fall viel von allen Verteidigern gleichzeitig verschoben werden.