Handschrift

Neben der handschriftlichen Unterschrift der Spieler bei einer Vertragsunterzeichnung sieht man im Fußball auch häufig die Handschrift des Trainers und zwar im Spiel seiner eigenen Mannschaft. Hiermit ist also eine besondere Spielweise gemeint, die eindeutig auf den Trainer zurückzuführen ist. Um als Trainer eine Handschrift zu hinterlassen, muss man das Team schon etwas länger trainiert haben. Erst durch viel Einstudieren und Training lassen sich Spielweisen eines Trainers vollkommen in ein Team bringen.

Es gibt diverse Handschriften. Die Handschrift eines Huub Stevens ist zum Beispiel, in der Defensive sicher zu stehen und aus einer kompakten Defensive nach Balleroberung schnell umzuschalten. Pep Guardiolas Handschrift ist dagegen, viel im Ballbesitz zu sein und den Gegner ständig offensiv zu fordern. Natürlich muss ein Trainer seine Handschrift hin und wieder auch an den Spielstil seines Gegners und an die spielerischen Fähigkeiten des eigenen Kaders anpassen.