Elfmeterkiller

Es gibt Torhüter, die durch gute Antizipation und/oder Reflexen außergewöhnlich viele Elfmeter halten. Diese Torhüter werden dann im Volksmund Elfmeterkiller genannt. Dies trägt zum Vorteil des Torwarts bei, dass dieser einen gewissen Ruf hat, der auch bei den Elfmeterschützen bekannt ist. Diese sind dadurch oft etwas nervöser und haben dadurch eine größere Chance, zu versagen. Dieser Teufelskreis sorgt dafür, dass ein Elfmeterkiller oft sehr lange oder gar bis ans Ende seiner Karriere diesen Ruf hat.
Der beste Elfmeterkiller der Bundesliga-Geschichte ist Rudolf Kargus. Die Legende des HSV hielt von 70 Strafstößen 23 mal, so dass seine Quote mit über 32 % überragend war. Normal liegt die Erfolgschance, dass ein Strafstoß nicht über die Linie geht, bei ca. 20 %.